Kunst & Theatermalerei

unsere Leidenschaft

Über uns

 

Gabriele Zürcher

Gabriele Zürcher hat das Kunsthandwerk von Grund auf gelernt. Beim Zürcher Designer und Innenarchitekten Cornelius de Fries, machte sie die Ausbildung als Organisatorin für Ausstellungen, und in Dekormalerei und Kulissenbau für Filme und Messen. Seit 1993 arbeitete sie selbständig mit zwei weiteren Partnern im Oederlin Areal Baden, und führte Film, Werbe und Messeaufträge aus. Auch gehörten Eventanlässe für Elektrolux,  im Einkaufszentrum Glatt die Ausstellung "Bethlehem",  Lindt & Sprüngli sowie Gastronomie Umbauten für den Flughafen Zürich, das ViVai und "El Paradiso" in St. Moritz, und viele Private dazu.
In Venedig besuchte sie die Weiterbildung in Wandmalerei und Stucco am "Centro Europeo di Venezia del Architettonico".  Sie vertiefte sich in das Handwerk der Farben und Wandverputze, wie Marmorstuck, Sgraffito, Tadelak, Kalkfarben, Lasur- und Schablonentechniken und vielem mehr.

Seit 2003 arbeitet sie erfolgreich mit dem Kunstmaler und Grafiker Peter Oswald zusammen.

Gabriele Zürcher has learned the craft from scratch. She trained with the Zurich designer and interior designer Cornelius de Fries as an organizer for exhibitions, and in decorative painting and scenery construction for films and trade fairs. Since 1993 she has worked independently with two other partners in the Oederlin Areal Baden, and carried out film, advertising and trade fair orders. Other events for Elektrolux, the "Bethlehem" exhibition in the Glatt shopping centre, Lindt & Sprüngli and gastronomy renovations for Zurich Airport, the ViVai and "El Paradiso" in St. Moritz, and many private individuals were also part of this.
In Venice, she attended further training in mural painting and stucco at the "Centro Europeo di Venezia del Architettonico".  She immersed herself in the craft of paints and wall plasters, such as marble stucco, sgraffito, tadelak, lime paints, glaze and stencil techniques and much more.

Since 2003 she has been working successfully with the painter and graphic artist Peter Oswald.





Peter Oswald

Peter Oswald absolvierte seine künstlerische Grundausbildung beim Zürcher Kunstmaler und Grafiker Paul Leber und an der Kunstgewerbeschule Zürich. Bei ihm arbeitete er dann als Grafiker, bis er eines Tages durch einen Auftrag in die Werkstätten des Opernhauses Zürich kam. Fasziniert von den grossen Prospekten und dem malerischen Können bemühte er sich um eine Anstellung und machte ein Praktikum im Mal Saal des Opernhauses um das Handwerk zu lernen. Für den freischaffenden Theatermaler Enrico Caspari arbeitete er dann für Filme wie „Rossini“, Theater, TV „Fascht e Familie“, Museen und Erlebniswelten („Adagio“, „Big Bamboo“ usw.)  im In- und Ausland.
Seit 1997 arbeitet er selbständig als Kunst- und Theatermaler für verschiedene Designer, den Zoo Zürich, das Alpenrock House, das „El Paradiso“ in St. Moritz, den Flughafen Zürich und viele mehr.
Neben diversen Einzel- und Gruppenausstellungen entstand nach ausgiebigen geistigen Reisen das Buch „Fische aus dem Gedankenfluss“. Seit 2003 arbeite er zusätzlich als Grafiker für das SHI Haus der Homöopathie in Zug.

Peter Oswald completed his basic artistic training with the Zurich painter and graphic artist Paul Leber and at the Zurich School of Applied Arts. He then worked for him as a graphic artist until one day he came to the Zurich Opera House workshops on a commission. Fascinated by the large brochures and the painting skills, he tried to find a job and did an internship in the Mal Hall of the Opera House to learn the craft. For the freelance theatre painter Enrico Caspari he then worked for films such as "Rossini", theatre, TV "Fascht e Familie", museums and worlds of experience ("Adagio", "Big Bamboo" etc.) at home and abroad.
Since 1997 he has worked as an independent art and theatre painter for various designers, the Zoo Zurich, the Alpenrock House, the "El Paradiso" in St. Moritz, the Zurich Airport and many more.
In addition to various solo and group exhibitions, the book "Fische aus dem Gedankenfluss" was created after extensive spiritual journeys. Since 2003 he has also worked as a graphic designer for the SHI Haus der Homöopathie in Zug.